09/27/14

Cold Water Challenge an der Ost und Nordsee

Nun ging die Cold Waterchallenge auch an der Ost und Nordsee nicht spurlos vorüber. Ja Sie lesen genau richtig, und es ging mitnichten nur um den Guten Zweck, denn wir an dieser Stelle nicht nicht bewerten möchten. Wenn es um die Gute Sache geht, sind viele schnell dabei. Eines hat die Cold Water Challenge aber gezeigt, die Aufmerksamkeit im Internet war gewaltig. Werbewirksam war die Sache also definitiv.  kameramann-matzeAn dieser Stelle möchten wir vom Ostseeaktiv Urlaubs Blog mal das Video von unserem Kameramann Matze zeigen:

Doch nicht nur unser Kameramann musste Flagge zeigen. So war es denn auch unser lieber Holger aus Bremen, der es sich nicht nehmen lassen konnte und auf der Insel Rügen im Urlaubsoparadies Gager der Ice Water Challenge seinen Stempel aufdrückte.

Los ging die ganze Sache mit einem Aufruf des Traberhof in Hooksiel, der seinerseits aufgerufen wurde innerhalb von 24 Stunden 3 Kandidaten zu nominieren. Das taten die Müllers dann auch und so musste dann der Bauer Martin aus Grömitz dran glauben.

Video Ice Water Challenge Bauer Martin Bliesdorf

Leider haben die Kandidaten von Rügen ja nicht mitgemacht, dennoch muss man sagen, dass es für alle eine lustige Sache gewesen ist und sicherlich einige Euros zusammengekommen sind und für den guten Zweck gespendet wurden.

09/9/13
hannomag-ruegen

Mit dem Hanomag die Insel Rügen entdecken

Mit dem Hanomag die Insel Rügen erleben

viele Gäste der Insel Rügen haben das Abenteuer mit dem Hanomag durch die Landschaft zu fahren noch nicht erlebt, doch es besteht Hoffnung, denn mit dem Inselführer Volker Barthmann haben Sie als Gast an der Ostsee die einmalige Möglichkeit auf den zeitgeschichtlichen Spuren der Rüganer, möglicherweise sogar von Kannibalen, zu wandeln und das mitten in der Natur von Rügen. Hanomag auf RügenWer sich in der Geschichte der Insel Rügen auskennt der weiß das Menschenopfer vor ca. 6000 Jahren wohl auf Rügen zum Leben dazugehörten. Diesen Schluss lässt auch die Beobachtung zu, daß am Opferstein von Quolitz schalenförmige Vertiefungen in dem Granitblock zu sehen sind. Einige Quellen behaupten zwar das die mittige Vertiefung am Opferstein von einer möglichen versuchten Teilung herrüht, andere Quellen behaupten jedoch das die Rille in der Mitte des Opfersteines eine Blutrinne ist. Hier können Sie zum Beispiel nachlesen das es dort zu Opfergaben gekommen sein muss.

Mystisches Rügen – was die Insel noch so bietet

Gerade die Halbinsel Jasmund ist insbesondere bei Romantikern und Naturfreunden sehr beliebt. Wanderfreunde liebe diese Ecke von Rügen, denn Sie ist mystisch und bietet das ein oder andere Schmankerle, das man gesehen haben sollte. Das weiss der Inselführer Volker Barthemann und hat sich auf diesen Inselpunkt von Rügen spezialisiert. Mit den geführten Touren über die Halbinsel Jasmund hat er eine kleine Besonderheit auf der Insel geschaffen die man so nur bei Ihm bekommt und darauf ist der Inselführer sehr stolz. „Gästen besuchen ein Großsteingrab das schon zu Zeiten der Romantiker als Ziel gedient haben“ sagt der Inselführer Barthemann.

Wenn auf Rügen GERICHTET WIRD – der Tingbaum Linde

Historische Bilder, Skizzen und Fotos zeigen das viele Großsteingräbern einmal frei in der Natur gestanden haben. Auf einigen Bildern und Fotos die Barthmann präsentuert, sind nur ein paar Bäume als Umrandung der Gräber zu sehen. Buchen und vor allem Eichen findet man in der Umgebung der Grabstellen. Am Opferstein von Quolitz ist das jedoch ganz anders. Hier stehen Linden. Die Linde war der sogenannte Tingbaum der Germanen. Ting steht für Gericht und die Vermutung das der Weiher nahe Nardevitz früher zu Slawenzeiten als Gerichtsplatz gedient haben muss, ist naheliegend. Gäste die mit dem Hanomag die Jasmundtour buchen sind jedesmal ganz erstaunt wenn der Inselführer ihnen die Menschenknochen auf Bildern zeigt.

09/8/13
teaser-tennisstuebchen

Tennis spielen im Ostseebad Göhren

Seit fast 100 Jahren wird in Göhren schon Tennis gespielt. Der Tennisplatz von Göhren ist einer der schönsten den man auf Rügen finden kann. Familie Lipp betreibt den Tennisplatz in zweiter Generation und bietet im Restaurant vor allem regionale Speisen an. Wir haben von unseren Freunden vom Rügen Schlemmer Blog das neue Video des Tennisstübchen zur Verfügung gestellt bekommen. Schaut euch das einfach mal an:

Ausserdem haben wir für euch noch ein paar Fotos rausgesucht. Der Tennisplatz kann von Jung und Alt bespielt werden. Der Platz befindet sich wie gesagt in Göhren auf der wunderschönen Halbinsel Mönchgut. Das Mönchgut ist ja bekannt dafür das hier sportliche Leute wohnen.
Resservieren kann man unter der Nummer 038308 25018. Für Klassentreffen oder Geburtstagsfeiern ist das Tennisstübchen in Göhren ideal.
In zweiter Generation kocht hier Familie Lipp Regionale Gerichte. Der Tennisplatz ist direkt neben dem Restaurant in Göhren. Hier findet man weitere Infos zum Göhrener Restaurant Tennisstübchen auf Rügen. Die Speisekarte des Tennisstübchen in Göhren

09/17/12

Nordic Walking im Urlaub an der Ostsee

Nordic Walking – Ausdauersport und Fitmacher

Seit einigen Jahren sieht man Sie immer wieder, wie Sie mit Ihren Stöcken und dann wie Maschinen am Strand entlang marschieren. Die Rede ist von Nordic Walkern. Nordic Walking ist der Trendsport, vor allem für etwas ältere Menschen. Bei diesem Trendsport wird die Muskulatur der Oberschenkel und Oberarme beansprucht, so das nach regelmäßiger Anwendung das Aktivitätspotential des Körpers sehr viel stärker wird. In Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung wird der Körper es Ihnen danken.

Nordic Walking Rügen

Nordic Walking am Strand von Göhren

Der Trendsport ist noch sehr jung, obwohl Skilangläufer die Bewegungsabläufe die bei dem Nordic Walken ablaufen, schon seit mehr als 30 Jahren in den Sommermonaten in das Sommertraining mit einbauten. So war es der Finne Marko Kantaneva, der mit seinem 1997 erschienen Buch „Sauvakävely“ einen wahren Nordic Walking Boom auslöste. Einige Kritiker, die es ja immer gibt, werfen dem Sport vor, er sei von der Wirtschaft ins Leben gerufen worden. Man kann das natürlich irgendwie nachvollziehen, denn wer dachte vor 20 Jahren schon daran, das man im Sommer dann Leute mit Skistöckern durch die Lande wandern sieht. Doch der Sport hat sich durchgesetzt. Heute gibt es alleine in Deutschland über 2 Millionen aktive Nordic Walker. Die ersten Stöcke wurden 1988 in den USA vorgestellt. Diese Stöcke hatten jedoch wenig Ähnlichkeit mit den Stöcken die man heute zu kaufen bekommt.

Der Sport selbst, beinhaltet vor allem einen zyklischen Bewegungsablauf der den Körper in eine leicht positive Flucht und Stresssituation bringt. Im Normalfall hätte man keine Stöcke bei der Hand wenn man laufen oder fliehen würde. Doch mit den Stöckern wird ein Bewegungsablauf trainiert der vor allem die Gelenke beansprucht. Einige Kritiker werfen dem Sport sogar vor, er wäre für die Gelenke ungesund. Meist ist es jedoch so, das der Sportler dann eh schon in einem nicht so guten Fitnesszustand war und eine Verletzung dann eben schneller passiert. Nordic Walking ist vor allem für Menschen etwas, die monotone Büroarbeit leisten müssen. Hier ist die Bewegung eingeschränkt und so kommt es, dass gerade Menschen die Telearbeit machen, diesen Trendsport lieben. An der Ostsee wird dieser Sport vor allem in Hotels als zusätzliche Dienstleistung mit angeboten und gerade als präventive Dienstleistung ihre Fans findet. Die einmalige Landschaft der Insel Rügen zum Beispiel im Bereich Mönchgut und dann natürlich an den flachen Strandabschnitten der Schaabe und den Waldwanderwege des Nationalparks Jasmund sind ideale Regionen um den aktiven Urlaub sportlich zu gestalten. Dabei könnte ihnen sogar einer der Hanomags von Volker Barthemann über der Weg fahren.  Versuchen Sie doch auch einmal diesen Trendsport bei Ihrem nächsten Urlaub an der Ostsee.

09/14/12

Stralsund – das Tor zur Insel Rügen

Ein Highligt, norddeutscher Baugeschichte, finden Sie lieber Urlauber, in der von der UNESCO ausgezeichneten alten Hansestadt Stralsund. Mit etwas mehr als 57 000 Einwohnern gilt Stralsund als Tor zur Insel Rügen. Stralsund ist vor allem wegen seiner Geschichte eine Reise wert. Feldherr Wallenstein belagerte die Stadt im dreißigjährigen Krieg. Zu dieser Zeit stand Stralsund unter dem Schutz von Dänemark und Schweden. Stralsund gehörte fast 200 Jahre zum Königreich Schweden. In der historischen, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Altstadt, können Sie einen wunderschönen Tagesausflug erleben. Die roten Backsteingebäude vermitteln auf eindrucksvolle Art und Weise die bewegende Geschichte der Hansestadt.

Blick auf die Stadt Stralsund

Stralsund Altstadt

Die Stadt selbst erhielt um das Jahr 1200 das Stadtrecht nach Lübecker Vorbild vom Fürsten von Wizlaw I. Entwickelt haben die zu gereisten Westfalen die Stadt zu einem der wichtigsten  Handelsplätze im Ostseeraum. Neben Greifswald, Rostock und Wismar ist die Stadt eine der wichtigsten Wirtschaftsstandorte an der Ostseeküste des ehemaligen DDR Landes „BEZIRK ROSTOCK“. 1988 hatte die Stadt über 75 000 Bewohner. Nach der Wende ging die Einwohnerzahl auf etwas mehr als 57000 Bewohner im Jahre 2010 zurück, was teilweise mit der Abwicklung von alten Wirtschaftsstrukturen der alten DDR Volkswirtschaft zu tun hatte. Die Hansestadt ist vor allem für Freunde des Meeres immer eine Reise wert.

Video Ozeaneum Stralsund 2012

Mit dem Ozeaneum und dem Meeresmuseum finden Sie in der Hansestadt zwei extravagante Reiseziele. Im Ozeaneum können Sie die Unterwasserwelt des Ostsee und der Ozeane bestaunen. Im Meeresmuseum erleben Sie eindrucksvolle Ausstellungsstücke. Das Skelett eines fast 16 Meter langen Finnwales vor Rügen im Jahre 1825 verirrt, beeindruckt immer wieder die Besucher des Meeresmuseum. Des weiteren finden Sie im Meeresmuseum das Skelett eines 7 Meter langen Entenwals, gestrandet am Gellen von Hiddensee und den Schädel eines Schwertwales. Der Schwertwal ( Killerwal) war 7,50 Meter lang und verendete im  Jahre 1851 bei Mukran. Killerwale oder auch Orcas sind für die Ostsee eigentlich nicht typisch, trotzdem passiert es immer wieder das sich diese wunderschönen Tiere hier in der südlichen Ostsee verirren. 1994 wurde zum Beispiel eine ganze Schwertwalfamilie in der südlichen Ostsee gesichtet. Hier im Meeresmuseum  und im Ozeaneum von Stralsund wird mit sehr vielen Ausstellungen und Exponaten die Artenvielfalt des Ostseeraumes vorgestellt, ein schöner Urlaubstag in Stralsund ist also immer möglich. Das Rüganer Unternehmen „Paradies Rügen“ bietet hier ganz in der Nähe, auf der Insel Ummanz Ferienwohnungen an. Falls Sie eine Unterkunft suchen die also in der Nähe von Stralsund liegt schauen Sie mal dort vorbei.