03/8/12

Eine Reise nach Garz auf Rügen

Im Inselsüden finden sie die älteste Stadt von Rügen, die Stadt Garz. Garz auf Rügen hat ca. 2400 Einwohner und liegt etwas mehr als 4 Kilometer von der Küste entfernt, ganz in der Nähe eines mittelalterlichen Burgwalls. Die Umgebung von Garz ist sehr flach mit leichten Hügeln die eine Höhe von fast 35 Metern über Normal Null erreichen. Karennz so war der Name der im späten 12 Jahrhundert das erste mal in den Geschichtsbüchern auftauchte und eine slawisch umkämpfte Burg nannte. Der heutige Name Garz bedeutet soviel wie Burg und hat seinen Ursprung also im Slawischen. Um die Jahrtausendwende lebten auf Rügen die Rugier, denen später die Ranen folgten. 1168 wurde die Burg Karennz von den Dänen zerstört. Ab dem mittleren 13 Jahrhundert siedelten sich deutsche Kolonisten in Garz auf Rügen an. Garz besitzt 2 Kirchen. Die evangelische Kirche St. Petri und die katolische Kirche Herz-Jesu. Beide Kirchen in Garz auf Rügen sind aus roten Backstein und glänzen in der Sonne von der schönen Dichterinsel auf unnachahmliche Weise. Garz ist vor allem wegen seines imposanten mittelalterlichen Burgwalls über die Grenzen der Zeit hinaus bekannt. Wissenswertes über Garz erfahren sie auch im Garzer Heimatmuseum und sicherlich wird ihnen der eine oder andere Garzer auch mal so eine Kleine Geschichte erzählen können, die ihnen kein Geschichtsbuch oder Internet bieten kann. Sie sehen also, Garz ist eine Reise wert. Sollten sie in Garz Hunger bekommen, dann gehen sie mal „Futtern wie bei Muttern“. Im Gasthof zur Post können sie leckere und Speisen bekommen. Sollten sie ein Unterkunft suchen können sie ebenfalls im Gasthof zur Post übernachten. Sollten sie die Übernachtung in einem Hotel bevorzugen, dann schauen sie mal Hotel zum Wiesengrund nach einer Unterkunft. Das Hotel zum Wiesengrund verfügt über 2,3 und 4 Bett Zimmer. Von allen Zimmern haben sie eine schöne Aussicht auf die abwechslungsreiche Landschaft von Mecklenburg Vorpommern. Direkt neben dem Burgwall finden sie das Schützenhaus. Hier können sie übrigens auch Kegeln. Garz ist natürlich auch wegen seines berühmten Bewohners immer eine Reise wert. Wir reden hier von Ernst Moritz Arndt. Im gleichnamigen Haus können sie etwas über den Schriftsteller erfahren. Sein Leben war vor allem von der Befreiung der Leibeigenschaft von den damaligen schwedischen Besatzern bestimmt. Für deren Abschaffung kämpfte der Schriftstller sein Leben lang. Das heutige Gymnasium der Insel Rügen in Bergen, nur etwas mehr als 20 Kilometer von Garz auf Rügen entfernt trägt heute seinen Namen.