03/31/12

Mit der Fähre nach Südschweden

Kommt man nach Rügen, ist der Weg nach Schweden nicht weit. Viele Gäste der Insel Rügen nutzen die Insel auch immer für ein Inselhooping nach Bornholm oder Usedom. Im Sassnitzer Hafen können sie mit der Fähre nach Trelleborg fahren. Die Fährverbindung von Rügen nach Schweden ist eine der bekanntesten der Ostseeinsel Rügen. Südschweden ist für viele Gäste der Insel Rügen auch deswegen bekannt weil Rügen vor langer Zeit einmal zum Königreich Schweden gehörte und bei einem Besuch können sie auch viele Gemeinsamkeiten entdecken, die man vorher vieleicht noch nicht einmal kannte. Südschweden ist vor allem wegen seiner Natur und natürlich auch wegen der sehr guten Hechtbestände für Angler eine Reise wert. Die meisten Gäste buchen sich für ihren Urlaub eine Ferienwohnung oder auch ein Ferienhaus in Schweden. Nicht weit entfernt vom Wasser hat man so die Möglichkeit in mitten der Natur seinen Urlaub zu erleben und Kraft zu schöpfen. Die Nächte in Südschweden sind insbesondere im Juni besonders reizvoll. In dieser Zeit sind die Tage extrem lang und die Nächte kurz. Eine aktive Erlebnissreise nach Schweden steht also nichts im Wege und vieleicht war dieser Tipp ja auch etwas für Sie.

03/26/12

Tierpark Sassnitz Rügen

Tierpark Sassnitz auf der Insel Rügen

In den frühen 60 ziger Jahren war es endlich soweit. Der Tierpark Sassnitz öffnete seine Türen das erste mal 1963. Damals war der Tierpark nicht mehr als ein Schwanenteich. Heute ist der Tierpark Sassnitz eine willkommene Abwechslung für Einheimische und Gäste der Insel Rügen.Der Tierpark Sassnitz hat von April bis September jeweils von 10-18 Uhr geöffnet. Im Oktober ist er dann nur bis 17 Uhr offen. Im Winter hat das Erlebnissparadies dann von 10-16 Uhr geöffnet.Eine immer wieder kehrende Tradition hat das Osterfest im Tierpark Sassnitz. Dabei werden die kleinen Besucher des Parks dann vom Rüganer Osterhasen überrascht, der bunte Eier und Geschenke versteckt und die bei einer Suche dann bei den kleinen Gästen für sehr viel Spass und Freude sorgen. Im Sommer findet im Tierpark Sassnitz dann das Zuckertütenfest statt. Dieses Fest sorgt dann immer für gute Laune bei den Kids, den es sind ja die letzten Tage vor der Einschulung und da möchte man doch richtig Spass haben. Der Tierpark ist eigentlich ständig im Begriff zu wachsen und viele Rüganer sind auch als Paten für Tiere aktiv. So unterstützen die Rüganer dann ihren Tierpark und helfen bei der Gestaltung und der Versorgung mit. Der Tierpark wird durch den Förderverein „Freude und Förderer des Tierparks“ kräftig unterstützt. Tierliebhaber bekommen im Tierpark Sassnitz unter anderem Schwäne, Enten und Gänse zu sehen. Außerdem können sie Wildschweine, Rehe und auch Wölfe sehen. Der Blick hinter die Kulissen bringt für Gäste des Tierparks dann etwas ganz besonderes. Hier erfahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene dann was es heißt sich um ein Tier zu kümmern, welche Nahrung es bekommen tut und was sonst noch interessant ist. Außerdem können sie auch als Tierpfleger im Tierpark Sassnitz einen Tag erleben. Sie sind für einen Tag Tierpfleger und lernen was es heißt sich um ein Tier zu kümmern. Das dabei der Spass und gute Laune nicht auf der Strecke bleiben ist klar, den hier wird Lernen und Entdecken zu einem unvergesslichen Augenblick der noch lange in Erinnerung bleibt. Sie finden den Tierpark im alten Stadtgebiet der Stadt Sassnitz und mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet Nationalpark Jasmund bietet diese Region von Rügen außerdem noch ein weiteres Ausflugsziel das sie bei einem Ausflug auf der Insel Rügen nicht verpassen sollten. Telefonisch können sie den Tierpark unter der Nummer 038392/ 22381 erreichen.