03/8/12

Thiessow auf der Insel Rügen

Am Südperd auf der Halbinsel Mönchgut auf Rügen gelegen finden sie die kleine Ortschaft Thiessow. Der Ort auf Rügen war Jahrhunderte lang durch die Tätigkeit der Lotzen geprägt und ist heute ein kleines Paradies für Surfer, Angler und Naturliebhaber. Der Ort selbst, bietet mit zahlreichen Restaurants, Hotels und Pensionen jede Menge Unterkunftsmöglichkeiten die ihren Urlaub auf Rügen zu einem unvergesslichen Erlebniss werden lassen. Der Ort gehört zum Amt Mönchgut Granitz. Die höchste Erhebung ist der 38 Meter hohe Lotzenberg auf der kleinen Halbinsel Zicker, die nur etwas mehr 1 Kilometer von Thiessow entfernt ist. 1360 wurde der Ort in den Analen von Rügen das erste mal erwähnt. Im 19 Jahrhundert wurde hier eine Lotzenwache errichet. Im Jahre 1909 wurde hier der Lotzenturm errichtet. Dieser verfiel jedoch bis zum Jahre 1977. Heute können sie diesen Turm wieder besteigen und von seiner Plattform die Insel Rügen im Mondlicht betrachten. Ein bedeutender Bewohner von Thiessow war Willy Dumrath, der Mönchguter Heimatforscher. Im Süden von Thiessow finden sie den Greifswalder Bodden. Dieses Gewässer hat mehrere Untiefen, wie zum Beispiel den Stubber. Wegen der Untiefen wurde in Thiessow eine Lotzenstation gegründet. Die Lotzen stiegen auf die Schiffe die aus Richtung Ostsee kamen und dann durch den Greifswalder Bodden manövriert werden mussten. Heute bietet Thiessow vor allem für Wanderfans und für Sportbegeisterte jede Menge Möglichkeiten einen interessanten Urlaub auf Rügen zu erleben. Dabei stehen ihnen mehrere Hotels, Pensionen und Ferienhäuser oder auch Ferienwohnungen im Ort zur Verfügung. In der Kurverwaltung des Ostseebades erhalten sie alle notwendigen Infos für ihren Urlaub. Wer ein Hotel sucht, ist sicherlich im Hotel Jaromar an der richtigen Adresse. Das Hotel bietet neben erstklassigen Speisen auch Wellnessanwendungen an. Gleich daneben, nur etwas mehr als einen Steinwurf entfernt finden sie den Zeltplatz von Thiessow. Dieser Platz ist den meisten Urlaubern auf Rügen wohl auch wegen seiner direkten Nähe zur Ostsee bekannt und dann gibt es ja wohl hier im Sommer immer wieder die Volleyballverückten, die hier am Strand von Rügen ihren Sport treiben. Auch das ehemalige Schwimmlager der DDR ist hier noch erhalten geblieben und steht heute den Kids zur Verfügung. Wer Schwimmen lernen will kommt nach Thiessow, so heißt es. Das war so, und wird wohl auch immer so bleiben. Von Thiessow aus können sie übrigens auch sehr schöne Wanderungen nach Gager oder Göhren unternehmen. Gager mit seinen Zickerschen Alpen und Göhren in weiter Ferne erwartet sie auf dem Berge. Willkommen auf Rügen